Kinderfrühstück: “Das große Geschenk”

Nachdem der Termin fürs Herbst-Kinderfrühstück „zufällig“ auf den Reformationstag fiel, war die Wahl des Themas naheliegend: Aus dem Leben von Martin Luther erfuhren die 33 Kinder einiges an diesem Morgen. Aber zunächst war da dieser Rabe, der etwas verwirrt schien und von einem Um-Fall redete, immer wieder betonte, dass er das nicht wollte und doch irgendwie schuld sei ... - Tja, was macht man mit Schuld? Wie wird man die los? – Für so große Fragen wollten wir uns erst mal stärken: Das Frühstück stand schon bereit! Danach ging es mit Liedern und Erzählungen weiter. Wir stellten fest, dass auch Martin Luther in seinem Leben schwierige Fragen bewegten, und hörten, wie er in der Bibel nach Antworten suchte. Immer wieder gab es auch kleine Videos! Die Jugendlichen hatten extra „News for kids“ gedreht, in denen Reporterin Elli uns die Lebensweise und Ereignisse aus der Zeit Luthers nahebrachte. Als zwei Mönche hereinkamen, die sich über Ablasshandel unterhielten, waren alle Kinder ganz aufmerksam. Auch der Rabe hatte noch nie einen Mönch gesehen! Zwischendurch versuchten die Kinder, an Spielstationen in der Turnhalle möglichst viele Goldstücke zu verdienen, um den Raben von seiner Strafe freizukaufen. Schließlich fanden wir mit Martin Luther heraus, dass wir nur durch Glauben vor Gott als gerecht dastehen können! Und weil Jesus am Kreuz schon die Strafe ertragen hat für unsere Schuld, dürfen wir Ihn um Vergebung bitten und Ihm glauben, Ihm vertrauen! Da wurde es auch dem Raben gleich leichter ums Herz . (E.S.)
Posted in Rückblick.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.